Die Weiterbildung für Oberfranken

Zur Startseite
Zur Startseite

Industriefachkraft Hydraulik (IHK)

Hydraulikfachkräfte führen Wartungs- und Reparaturarbeiten aus. Die hydraulische Kraftübertragung erzeugt zum Beispiel die Vorschubbewegung bei Arbeitsmaschinen, betätigt Kippeinrichtungen, Hebezeuge, Steuer-, Antriebs- und Bremsvorrichtungen. Hydraulikfachkräfte organisieren den Arbeitsablauf und überwachen den Produktionsprozess, stellen die Betriebsmittel bereit und erproben hydraulische Steuerungen. Sie sichern den störungsfreien Arbeitsablauf, indem sie Fehler lokalisieren und beheben.

Zielgruppe

Berufliche Weiterbildung für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem Metallbereich, die Kenntnisse und praktische Fertigkeiten der Hydraulik am Arbeitsplatz benötigen. Desweiteren Interessierte, die eine zusätzliche Qualifizierung mit IHK–Zertifikat im Fachgebiet Hydraulik anstreben.

Veranstaltungsform

berufsbegleitend

Veranstaltungsumfang

ca. 165 UStd.

Bei einer regelmäßigen Teilnahme am Lehrgang (mind. 80 Prozent) und bestandenem Abschlusstest erhalten die Teilnehmer/-innen ein IHK-Zertifikat.

Dozent

Michael Bothner, Wenzel Weintritt
Der Lehrgang wird in Kooperation mit dem TBB (Technischen Berufsbildung Bayreuth), Weiherstr. 5, 95444 Bayreuth durchgeführt.

Ort & Termine

TBB - Technische Berufsbildung Bayreuth GmbH
Lehrgangsdauer: 25.10.2024 bis 22.02.2025,
jeweils freitags von 15:00 bis 20:00 Uhr und samstags
von 08:00 bis 14:00 Uhr
BT-TLIFKHY0124

Teilnehmerpreis

2.200,00 €

Veranstaltungsinhalte

Teil A - Grundkenntnisse der Hydraulik
  • Allgemeine Einführung in die Hydraulik
  • Physikalische Grundlagen
  • Grundaufbau einer Hydraulikanlage
  • Vor- und Nachteile hydraulischer Steuerungen (Systemvergleich)
  • Eigenschaften von hydraulischen Flüssigkeiten und deren Verteilung und Aufbereitung
  • Symbole und Schaltpläne
  • Grundfunktionen von Pumpen, Ventilen und Motoren
Teil B - Fachkenntnisse der Hydraulik
  • Aufbereitung der Grundkenntnisse
  • Erweiterung der Grundlagen der hydraulischen Steuerungstechnik
  • Hydrauliksteuerung mit vorgesteuerten Ventilen (Wege-, Druck-, Strom-, Sperrventile)
  • Strömung
  • Dimensionierung von Rohrleitungen
  • Praktischer Aufbau mit Druck- und Durchflussmessung
  • Hydraulikspeicher
  • Speicherbauarten, Einsatzmöglichkeiten
  • Speicherberechnung
  • Sicherheitsbestimmungen von Druckbehältern
  • Unfallverhütungsvorschriften bei hydraulischen Anlagen
  • Praktischer Aufbau
  • Ventil-Verbindungstechnik (Höhen- und Längsverkettung)
  • Einführung in die Elektro-Hydraulik
  • Entwurf und praktischer Aufbau von Steuerungen
  • Funktionsdiagramme
  • Fehlersuche in Hydraulikanlagen
Teil C - Steuerungstechnik der Hydraulik
  • Hydraulik / Elektrohydraulik und Sensorik
  • Elektrische Grundlagen und Messungen
  • Sicherheitsvorschriften
  • Elektrische Bauteile in der Hydraulik
  • Steuerungs- und Antriebsglieder mit praktischem Aufbau
  • Hydraulische Sensoren und deren Einsatz
  • Schaltungstechnik mit Stromlaufplan
  • Entwurf und praktischer Aufbau von elektrohydraulischen Steuerungen
  • Funktionsdiagramme
  • Einführung SPS-Technik
  • Programmiergrundlagen mit Übungen
  • Messungen, Fehlersuche
  • Proportional- und Servohydraulik
  • Aufbereitung von Grundkenntnissen
  • Proportionale Wege-Druck und Stromventile
  • Elektronische Ansteuerung
  • Schaltungstechnik mit Entwurf von Stromlaufplan
  • Praktische Anwendungsbeispiele
  • Fehlersuche und Lokalisierung
  • Systematische Fehlersuche in hydraulischen Anlagen
  • Druck- und Strömungsmessungen
  • Umgang mit Wartungsplänen
  • Überprüfung von Leitungen und Systembauteilen
  • Umgang mit Funktionsdiagrammen zur Störungssuche
  • Einstell- und Kontrollübungen an Schaltungen und Sensoren
  • Umgang mit Stromlaufplänen, elektrische Messungen in der Anlage
  • Sicherheitsbestimmungen von Anlagen mit Hydrospeicher
  • UVV bei hydraulischen Anlagen und deren Umsetzung
Teil D - Proportional- und Servohydraulik
  • Aufbereitung von Grundkenntnissen
  • Proportionale Wege-Druck und Stromventile
  • Elektronische Ansteuerung
  • Schaltungstechnik mit Entwurf von Stromlaufplan
  • Praktische Anwendungsbeispiele, Optimierung
  • Einstell- und Kontrollübungen (Servohydraulikventile)
  • Fehlersuche und Lokalisierung
Teil E - Abschlusstest und Fachgespräch

Thema

Technik

Veranstaltungsgruppe

IHK-Zertifikatslehrgang

Kontakt

Haben Sie Fragen?<br />Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne!<br /><br />
Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne!

IHK für Oberfranken Bayreuth, Die Weiterbildung für Oberfranken
Tel.: 0921 886-700
E-Mail-Kontakt:

Weiterbildungsberatung

Weiterbildungsberatung

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin in den
IHK-Bildungszentren Bayreuth, Bamberg und Hof.

#ONE: Mission. Wirtschaft.

KURSNET

der Bundesagentur für Arbeit


Im KURSNET-Portal der Bundesagentur für Arbeit finden Sie weitere Anbieter unter anderem für Vorbereitungskurse auf öffentlich-rechtliche
IHK-Weiterbildungsprüfungen sowie Sach- und Fachkundeprüfungen. Für die aktuelle Vollständigkeit der Angebote können wir leider keine Gewähr übernehmen.

IHK für Oberfranken Bayreuth

Dienstleistung mit Qualität

Die IHK für Oberfranken Bayreuth ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV).