Die Weiterbildung für Oberfranken

Zur Startseite
Zur Startseite
Startseite> Links und Partner> Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Nutzen Sie die Aufstiegsförderung für Ihre berufliche Weiterbildung!

Es bestehen verschiedene Möglichkeiten, sich die anfallenden Kosten Ihrer persönlichen Weiterbildung fördern zu lassen.

Möglichkeit: Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)

Das Meister-BAföG

Das von Bund und Ländern gemeinsam finanzierte Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) – das sogenannte „Meister-BAföG“ - begründet einen individuellen Rechtsanspruch auf Förderung von beruflichen Aufstiegsfortbildungen, d. h. von Industriemeisterlehrgängen oder anderen auf einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss vorbereitenden Lehrgängen wie z. B. Fachwirte und Fachkaufleute sowie Technische Betriebswirte und Betriebswirte.

www.meister-bafoeg.info
Bild-Quelle: www.meister-bafoeg.info

Das „Meister-BAföG“ unterstützt die Erweiterung und den Ausbau beruflicher Qualifizierung und stärkt damit die Fortbildungsmotivation des Fachkräftenachwuchses. Über den Teilerlass von Darlehen hinaus, werden Anreize zum erfolgreichen Abschluss und den Schritt in die Selbstständigkeit geschaffen. Das AFBG ermöglicht es Ihnen somit, die gesamte Qualifizierung vom Staat vorfinanzieren zu lassen und dadurch etwa die Hälfte der Lehrgangskosten zu erhalten.

Bei Vollzeit- und Teilzeitmaßnahmen ist zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren ein einkommens- und vermögensunabhängiger Maßnahmebeitrag vorgesehen. Er besteht aus einem Zuschuss in Höhe von aktuell 30,5 % und im Übrigen aus einem zinsgünstigem Bankdarlehen, das bis zu zwei Jahren nach Ende der Fortbildung zins- und tilgungsfrei ist. Darüber hinaus ist für Vollzeitmaßnahmen ein Unterhaltsbeitrag vorgesehen.

Absolventen von Weiterbildungen, die die Prüfung bestehen, erhalten nochmals einen Zuschuss von 25% auf die Darlehenssumme. Wer sich nach Abschluss der Weiterbildung selbständig macht, dem werden auf Antrag unter bestimmten Bedingungen weitere Teile des Darlehens erlassen.

Alleinerziehende können einen monatlichen Zuschuss bis zu 113 € je Monat und je Kind zu den notwendigen Kinderbetreuungskosten erhalten.

In Bayern sind die Anträge an das Landratsamt oder bei kreisfreien Städten an die Stadtverwaltung (Amt für Ausbildungsförderung) zu richten. Örtlich zuständig ist das jeweilige Landratsamt oder die Stadtverwaltung, in dessen Bezirk Sie Ihren ständigen Wohnsitz haben. Teilnehmer aus anderen Bundesländern können die zuständige Stelle bei der jeweiligen Industrie- und Handelskammer erfahren.

Weitere Informationen sowie Fallbeispiele zur Höhe der Förderung in verschiedenen Lehrgängen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter www.meister-bafoeg.info.

Möglichkeit: Arbeitgeber

Sonderurlaub für Ihre Weiterbildung?

Manche Arbeitgeber sind bereit, die berufsbegleitende Weiterbildung ihrer Mitarbeiter finanziell oder in anderer Form (z. B. Sonderurlaub zur Prüfungsvorbereitung) zu fördern. Es ist daher grundsätzlich zu empfehlen, den Arbeitgeber über die beabsichtigte Weiterbildung zu informieren und die Möglichkeiten einer Förderung individuell zu klären.

Möglichkeit: Einkommenssteuererklärung

Weiterbildungskosten können als Werbungskosten geltend gemacht werden.

Die Aufwendungen für eine Fortbildung können als Werbungskosten bei der Lohn- bzw. Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden. Verbindliche Auskünfte erhalten Sie bei Ihrem Finanzamt.

Möglichkeit: Bundesagentur für Arbeit

Sprechen Sie als Arbeitsuchende/r Ihre lokale Agentur für Arbeit an.

Es bestehen Fördermöglichkeiten für Arbeitsuchende. Wenden Sie sich bitte an die für Sie zuständige Agentur für Arbeit.

Prüfungsvorbereitung

Prüfungsvorbereitung für junge Azubi, die kurz vor der IHK-Abschlussprüfung stehen.

Bildungskatalog 2017/I

Weiterbildungsberatung

Weiterbildungsberatung

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin in den IHK-Bildungszentren Bamberg, Bayreuth und Hof.

IHK-Kinospot Weiterbildung

IHK-Kinospot 2015

Dein Aufstieg. Deine Karriere. Deine IHK. Der erste Kino-Werbespot über die Abteilung Weiterbildung der IHK für Oberfranken Bayreuth.

IHK-Bildungszentrum Hof

Beratungszeitfenster jeden Dienstag und Donnerstag von 16:00 bis 18:00 Uhr

DIHK

WIS Datenbank des DIHK

Das bundesweite Weiterbildungsportal

Die umfassende Datenbank des DIHK zu Seminaren und Lehrgängen in ganz Deutschland.

IHK für Oberfranken Bayreuth

Dienstleistung mit Qualität

Die IHK für Oberfranken Bayreuth ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und zugelassen nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV).